Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

Filme

Diese Zeit hat es nie gegeben

  • Eine Zeitzeugenbefragung. 
     
    Erika Pelke aus Pößneck/Thüringen (*1922), begeisterte „Bund deutscher Mädchen“-Führerin im Nationalsozialismus, wurde nach dem Krieg unter Werwolf-Verdacht im Gefängnis Saalfeld inhaftiert, gefoltert und anschließend ins sowjetische „Speziallager Nr. 2“ nach Buchenwald gebracht. 
     
    Dort wartete sie zweieinhalb Jahre auf die Rechtsprechung. 
     
    Endlich entlassen und zunächst ein normales Leben führend, zeigten sich Spätfolgen der Haft. 

BRÜNING FILM

Zur Brüning- Film Homepage

Zur BRÜNING-FILM Homepage mit weiteren Informationen zu allen Veröffentlichungen, Vorträgen und Neuigkeiten

Top